aktuelle Termine  

18.12.2017, 8:00 Uhr
Gemeinsame Adventsfeier
22.12.2017, 8:00 Uhr
Gemeinsame Weihnachtsfeier
23.12.2017
Weihnachtsferien
11.01.2018, 19:00 Uhr
Elternabend Lernentwicklungsgespräche (1. Klassen)
   

Login Form  

   

Hallo! Ich bin Clausi Clever! Erfunden wurde ich von Felix aus unserer Schule. Kommt mit, ich zeig euch etwas ganz Besonderes ….

 

Überall im Schulhaus der Grundschule Cadolzburg findet man Clausi Clever, der Besuchern, Schülern und Lehrern den Weg zu einem besonderen Ort der Schule zeigt:

 

zur LERNWERKSTATT.

 

Was versteht man aber unter einer Lernwerkstatt?

Eine Lernwerkstatt ist ein besonderer Lernort einer Schule, der durch seine Ausstattung mit unterschiedlichen Materialien ein Lernen anderer Art ermöglicht. Hier erhalten Kinder die Möglichkeit selbst zu experimentieren und zu erforschen, zu erproben und mit allen Sinnen zu lernen. Dabei können sie wählen, ob sie alleine, mit einem Partner oder in einer Gruppe

arbeiten möchten. Ein vielfältiges Angebot gibt ihnen die Chance, in ihrem Tempo und gemäß ihren Lernmöglichkeiten zu arbeiten. Selbstbestimmtes und selbstverantwortliches Lernen sind zentrales Anliegen von Lernwerkstattunterricht. Das Lernen der Kinder wird zu ihrer eigenen Sache gemacht.

Die Vorteile liegen auf der Hand:

-  Alle Schüler sind hochmotiviert und begeistert, wenn sie in der Lern – und Computerwerkstatt tätig sein dürfen.  Die Effektivität von Lernen steigt mit der Motivation!

-  Die Kinder lernen handelnd, durch eigenes Tun. Außerdem werden möglichst alle Sinne miteinbezogen. Die Nachhaltigkeit und Intensität des Lernens erhöht sich immens.

-  Sowohl leistungsstärkeren, als auch leistungsschwächeren Schülern kann man durch das vielfältige Lernangebot individueller gerecht werden. Jeder findet etwas – seinem Leistungsstand entsprechend.

-  Ergebnisse werden präsentiert und vorgestellt. Die Kinder lernen, andere an ihrem Tun teilhaben zu lassen.

-  Die Rolle des Lehrers verändert sich. Er ist nun Beobachter und Lernbegleiter und hat so Zeit und  Raum, sich intensiv und gezielt mit einzelnen Schülern zu beschäftigen. Auch werden die Kinder ganz anders wahrgenommen als im Klassenunterricht.

-  Die in unserer Gesellschaft hoch geschätzten Werte wie Selbstständigkeit, aber auch Teamfähigkeit, Selbstverantwortung und Selbstbestimmung werden intensiv geschult und gefördert.

-  Bei freieren Formen der Lernwerkstattarbeit erhalten die Kinder die Möglichkeit, eigene Probleme und Fragen (nicht die von Lehrern gestellten) zu erforschen und zu klären.

 

       

Die Grundschule Cadolzburg ermöglicht diese Art von Lernen. Mit den liebevoll gestalteten Räumen macht das Lernen im Werkstattunterricht noch mal so viel Spaß. Angebotene Lernwerkstatt-Themen finden sich in Deutsch, Mathematik und Heimat- und Sachunterricht. So können die Kinder im Bereich Mathematik Erfahrungen zu den Größenbereichen Gewichte, Hohlmaße und Längen,  zu Symmetrie und geometrische Körperformen machen. Im Bereich HSU lässt sich zum Beispiel zu den Themen „Auge“, „Strom“, „Magnetismus“, „Europa“, „Wasser“ u. a. ganzheitlich und handelnd lernen.

„Immer wenn wir ein Kind etwas lehren, halten wir es davon ab, es selbst zu entdecken. Was wir es aber selbst erforschen lasse, wird ihm einsichtig bleiben …… sein Leben lang!“ (Jean Piaget)

 

In diesem Sinne wünschen wir uns, dass unsere Schüler weiterhin so begeistert Clausi Clevers Wegweiser folgen und im Lernwerkstattunterricht Erfahrungen machen, die Lernen fürs Leben bedeuten.

 

Regine Bayer und Sonja Schubert

 

   
© ALLROUNDER